Feuerwehr Aktiv

Übersicht über die Entwicklung der technischen Ausrüstung der Stützpunktfeuerwehr Hemau ab 1945
1945 Nach dem Zweiten Weltkrieg kam die Stadt in den Besitz eines Löschfahrzeugs LF25, das damals im Landkreis Parsberg aus Kriegsbeständen verblieben war und schließlich in das Eigentum der Hemauer Wehr überging.
1947 wurde ein TSA (Tragkraftspritzenanhänger) angekauft.
1960 Tragkraftspritze TS 8/8 mit einem Nennförderstrom von800 Liter/Minute bei einem Nennförderdruck von 8 bar.
1963 wurde die Freiwillige Feuerwehr Hemau mit einem neuen LF16 (Löschgruppenfahrzeug) mit einem Nennförderstrom von 1600 Liter/Minute ausgerüstet.
1970 erweiterte die Stadt die technische Ausrüstung um einen Pulverlöschanhänger (P250).
Außerdem wurde ein Ölschadenanhänger (ÖSA) beschafft.
1974 Ankauf von 4 Pressluft-Atemschutzgeräten, die im LF 16 stationiert wurden.
1975 wurde das LF 16 TS mit Funk ausgerüstet.
1976 Anschaffung eines Rettungsspreizers
und Übergabe des neuen TLF 16/25 (Tanklöschfahrzeug mit einem Nennförderstrom von 1600 Liter pro Minute und einem Löschwasserbehälter von 2500 Liter.
1977 erhielt die Feuerwehr 4 weitere Atemschutzg1eräte.
1979 konnte ein Heuwehrgerät angeschafft werden.
1980 wurde ein alter Schulbus zu einem MZF (Mehrzweckfahrzeug) umfunktioniert, in welchem der Rettungssatz installiert werden konnte.
1986 erfolgte der Ankauf des neuen VW LT als MZF.
1989 Einweihung des Feuerwehrzentrums an der Wittelsbacher Straße.
1991 Ankauf einer gebrauchten Drehleiter von der Freiwilligen Feuerwehr Neutraubling.
1993 ein neues Notarztfahrzeug der Stadt Hemau wird als bisher einziges Notarztfahrzeug einer Freiwilligen Feuerwehr in       Bayern in Dienst gestellt.
1993 werden die ersten 35 Funkmeldeempfänger angeschafft.
1995 Neuanschaffung eines Löschgruppenfahrzeuges LF 16/12 und eines neuen Rettungssatzes.
1995 Ankauf eines gebrauchten Polizeibusses welcher als ELW umgebaut wurde.
1998 Ankauf einer gebrauchten Drehleiter 23/12 von der Freiwilligen Feuerwehr Bad Reichenhall.
1998 neues Notarztfahrzeug der Stadt Hemau.
2002 wurde aus Spenden eine Wärmebildkamera durch den Feuerwehrverein angeschafft.
2003 Kauf eines neuen Ford Transits als Ersatzbeschaffung für das ELW.
2008 Kauf eines Iveco Magirus HLF 20/16 (Hilfeleistungslösch-fahrzeug) als Ersatz für das in die Jahre gekommene TLF.
2010 Ersatzbeschaffung für das Notarztfahrzeug.
2012 Neubeschaffung Ölschadenanhänger ÖSA durch den Landkreis Regensburg.
2014 Neubeschaffung eines Gerätewagens GW als Ersatz für das MZF
und Übernahme einer neuen Wärmebildkamera.