Leistungsprüfung – Die Gruppe im Löscheinsatz – Variante III – am 30.10.2015

DSCF9129DSCF9127 DSCF9133

Hemau (Zi) Eine sehr gute Leistung bestätigten Kreisbrandinspektor Bernhard Ziegaus, Kreisbrandmeister Andreas Freihart und Kreisbrandmeister Johannes Nigl den Teilnehmern der Leistungsprüfung „Die Gruppe im Löschangriff – Variante III“ der Hemauer Feuerwehr. Zwei Gruppen stellten sich dieser Leistungsprüfung, bei der ein einsatznaher Löschaufbau mit Vorgehen unter Atemschutz zu absolvieren war. Zudem mussten die Teilnehmer verschiedene Zusatzaufgaben erledigen und Knoten zeigen. Etwa sechs Wochen wurden die beiden gehobenen Gruppen von Anton Richter und Florian Staudigl auf die Prüfung vorbereitet. Auch stellvertretender Bürgermeister Herbert Tischhöfer sprach lobende Worte. „Da die Aufgaben für die Feuerwehren immer vielfältiger werden, ist es beruhigend so gut ausgebildetete Feuerwehrler in den Wehren zu haben,“ so Tischhöfer. Stellvertretender Kommandant Thomas Ziegaus dankte den Teilnehmern für die Bereitschaft, das Löschabzeichen abgelegt zu haben. Er appellierte, auch weiterhin die Wehr tatkräftig zu unterstützen. Kreisbrandinspektor sprach seinen Dank der Stadt Hemau aus. „Für die 12 Wehren im Gemeindegebiet wird alles Notwendige beschafft,“ so Ziegaus. Er dankte auch den Teilnehmern, da die Bereitschaft für den Dienst am Nächsten nicht mehr selbstverständlich ist. Folgende Stufen wurden abgelegt: Bronze: Catherina Ehlers, Klaus Steidl, Stefan Niebler; Silber: Sebastian Listl, Martin Fochler; Gold: Maximilian Paul; Gold-Blau: Florian Staudigl, Josef Ferstl, Tobias Meinlschmidt, Anton Richter,  Dominic Paul; Gold-Grün: Mario Thomas, Andreas Kerstensteiner; Gold-Rot: Florian und Michaela Ziegaus